ADHS
bei Kindern und Erwachsenen

heilpädagogische Infos zu Störungsbild und Therapiekonzept

heilpädagogische Infos zu Störungsbild und Therapiekonzept
ADHS Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung

Schulkind mit ADHS

Schule Lernen

ADHS Kinder und der nachmittägliche Kampf mit den Hausaufgaben. Er gefährdet den Familienfrieden und zehrt an den Nerven.

» mehr zu Schule Hausaufgaben

Familie, Geschwister, Erziehung

Positive Eigenschaften

ADHS bringt nicht nur Nachteile mit sich. Viele besitzen oft ganz außergewöhnliche und besondere Fähigkeiten anderer Art.

» mehr zu Erziehung Familie

Familie, Geschwister, Erziehung

Erziehung Familie

Ein ADHS Kind ist eine Herausforderung, aber es lohnt jede Anstrengung Ihr Kind ohne seelischen Schaden durch die Kindheit zu bringen!

» mehr zu Erziehung Familie

Sport und Bewegung

Sport und Bewegung

Nicht in allen Fällen ist eine „Therapie“ notwendig. Es gibt viele Spiele und Freizeitbeschäftigungen, die zu einer positiven Entwicklung beitragen.

» Sport und Bewegung

Erfahrungsbericht Stimulanzien-Therapie

Medikinet-Therapie

Erfahrungsbericht der Mutter eines Grundschulkindes zur kontrovers diskutierten medikamentösen ADHS Stimulanzien-Therapie und deren Auswirkungen.

» mehr zu Erfahrungsbericht Medikinet

Erwachsenen ADHS Messie

Erwachsene ADHS

Nicht immer verringern sich die Probleme beim Älterwerden. Vielen wird auch es erst gewahr, wenn sie durch eigene Kinder gespiegelt werden.

» mehr zu Erwachsene ADHS


multimodale Therapie

Multimodale Therapie - Therapieziele - Fördermaßnahmen

Unter "multimodaler Therapie" versteht man ein Behandlungskonzept, das sich aus einer Kombination unterschiedlichster Bausteine, je nach individueller Symptomatik und Problematik des Kindes, zusammensetzt.

Das können größere und kleinere Bausteine sein. Aber manchmal genügen auch kleiner Maßnahmen, um eine Situation zu entspannen.

» Therapie Fördermaßnahmen

ADHS eine "Modediagnose???"

Struwwelpeter Zappelphlipp

Nein, ADHS ist keine "Modediagnose"! Schon vor über 150 Jahren hat der Psychiater Heinrich Hoffmann (*1809 bis † 1894), diese und weitere psychische Störungen des Kindes- und Jugendalters beobachtet und sie in seinem Bilderbuch vom "Struwwelpeter" sehr eindrucksvoll, treffend und humorvoll dargestellt. Er gilt heute als der erste Vertreter der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

mehr zu "Struwwelpeter-Symptome" ADHS »
Partnerlink Amazon